Trau dich! Sicher unterwegs bei deiner ersten Skitour im Skitourenpark am Pitztaler Gletscher!

Sportlich, hochalpin und abseits der Pisten! Für viele ist der Zugang zum Trendsport Skitouren gar nicht so einfach. Vor allem wenn man nicht selbst in einer Bergregion wohnt und einem der Sport im freien Gelände noch gänzlich unbekannt ist. Woher die Ausrüstung nehmen? Wo eine passende Tour finden? Und dann wäre da noch das große Thema der Sicherheit…

Seit 2017 gibt es am Pitztaler Gletscher den ersten Skitourenpark Tirols. Das sportliche Angebot befindet sich im gesicherten Skiraum und richtet sich sowohl an Einsteiger als auch ambitionierte Sportler, die nicht mehr bis zur Skitourensaison im Tal warten wollen! Insgesamt drei permanente Aufstiegsstrecken in blau, rot, schwarz, sowie eine eigene Skitourenkarte stehen Skitourengehern zur Verfügung.

Die Blaue Route – Pistentour Kogel-Route

Wer zum ersten Mal auf Tourenski steht, ist auf der blauen Kogel-Route im Pitztaler Skitourenpark genau richtig! Sie ist nicht zu steil und verläuft parallel zu den Skipisten. Ein Ausstieg auf die Piste ist dadurch jederzeit möglich. So kann man ganz einfach abchecken, ob man sich im Skitourensport wohlfühlt.

Höhenunterschied: 2.820 m – 3.260 m
Höhenmeter: 440 Höhenmeter
Länge: 2 km
Aufsteigszeit: ca. 1 h – 1,5 h
Ausgangspunkt: Einstieg Brunnenkogellift
Ziel: Ausstieg Brunnenkogellift

>> Details auf der interaktiven Pitztal-Karte zu Kogelroute

Die leichte Skitour Kogel-Route ist der perfekte Einstieg für Skitouren-Anfänger
(c) TVB Pitztal
Die Skitour ist beschildert und nahe der Piste gelegen – wem der neue Sport zu anstrengend wird, kann jederzeit aussteigen und sicher abfahren
(c) TVB Pitztal

Die Rote Route – Fernerroute

Die mittelschwere Fernerroute ist schon um einiges knackiger. Durch die hochalpine Lage absolviert man gleich noch ein Höhentraining. Die Aussicht belohnt aber – das offene Panorama auf die umliegende Berggipfel lässt uns jede Atempause genießen!

Höhenunterschied: 2.730 m – 3.170 m
Höhenmeter: 440
Länge: 3,5 km
Aufsteigszeit: ca. 2 h – 2,5 h
Ausgangspunkt: Talstation Gletschersee der Mittelbergbahn
Ziel: Bergstation der Mittelbergbahn

>>Details auf der interaktiven Pitztal-Karte zur Fernerroute

Die rote Fernerroute führt Skitourengeher durch die Bergwelt des Pitztaler Gletschers
(c) TVB Pitztal
Die Fernerroute ist schon um einiges knackiger und die Längste der drei Routen im Pitztaler Skitourenpark
(c) Pitztaler Gletscher

Die Schwarze Route – die „Cappuccino-Route“

Königsetappe ist eindeutig die schwarze Cappuccino Route mit 620 Höhenmetern aufs höchste Café Österreichs 3.440, wo zur Belohnung der selbstgemachte Apfelstrudel wartet.

Höhenunterschied: 2.820 m – 3.440 m
Hohenmeter: 620
Länge: 2,5 km
Aufsteigszeit: ca. 2 h – 2,5 h
Ausgangspunkt: Einstieg Brunnenkogellift
Ziel: Café 3.440

>> Details auf der interkativen Pitztal-Karte zur Cappuccino-Route

Der flache Einstieg täuscht: die schwarze Cappuccino-Route ist mit ihren steilen Aufstiegsstellen nur für erfahrene Tourengeher geeignet
(c) TVB Pitztal
Wer die knackige Cappuccino-Route bewältigt wird mit einer atemberaubender Aussicht auf über 50 Dreitausender und köstlichen Kuchen belohnt
(c) Pitztaler Gletscherbahn

Equipment und Schnupperkurse – wichtige Infos und Links:

Weitere Skitouren im freien Gelände am Pitztaler Gletscher

Skitourenmöglichkeiten am Pitztaler Gletscher: Wildspitze, Petersennspitze, Brochkogel, Rechter Fernerkogel, Linker Fernerkogel, Weißer Kogel, Rettenbachjoch, Silbergrube, Taufkarjoch, Rofenkarjoch.
Alle Touren sind in einer Gehzeit von rund 2 bis 5 Stunden erreichbar.

Skitourenmöglichkeiten am Rifflsee: K2, Rostitzkogel, Löcherkogel, (Rostizjoch Abfahrt ins Kaunertal bis ins Gebatsch) Wurmtaler Kopf, Wurmtaler Joch.

#skitour #tourengeher #abseitsderpiste #skitourenpark #pitztalergletscher #dachtirols

Das könnte Dich auch interessieren …