Free Touring Tipps von Pitztal-Local Benedikt Walser aus Tirol

Free Touring Paradies am Pitztaler Gletscher in Tirol

Benedikt Walser vom Freeride Center Pitztal in Aktion

Weil die Höhe entscheidet: Dank Liftunterstützung bis 3440 m Höhe und den höchsten Gipfeln Tirols kann man nirgendwo so massig Abfahrtshöhenmeter sammeln wie im Pitztal.

Was für uns schon immer normal war, entdecken nun auch immer mehr Freerider für sich: Felle auf die breiten Ski, abfahrtstaugliche Bindung drauf und hinauf auf die Dreitausender rund um das Pitztaler Gletscherskigebiet. Gerne auch mehrmals am Tag, so dass am Ende oft einige Tausend Abfahrtshöhenmeter auf der Habenseite verbucht werden können – in feinstem Powder natürlich, der kalten Höhenluft sei dank 🙂

Tourentipp von Benedikt Walser

Pitztal Local Benedikt Walser

Pitztal Local Benedikt Walser

Um euch einen kleinen Einblick in die Free Touring Möglichkeiten im Pitztal zu geben, haben wir einen gefragt, der sich auskennt: Benedikt Walser vom Freeride Center Pitztal. Benedikt ist in Mandarfen am Fuße des Pitztaler Gletschers aufgewachsen und ein Profi durch und durch: staatlich geprüfter Diplomskilehrer, staatlich geprüfter Berg- und Skiführer und Skiführerausbilder.

„Meine absolute Lieblingstour beim Free Touring ist der Linke Fernerkogel / Silbergrube. Vom Pitztaler Gletschergebiet aus geht zuerst flach über den weiten Mittelbergferner, dann stärker ansteigend zum Gipfel des Linken Fernerkogels auf 3277 m. Dann folgt eine super Abfahrt über die Nordhänge des Hängenden Ferners in Richtung Braunschweigerhütte. Aber Achtung: dort gibt es viele Gletscherspalten!! Dann wird nochmals kurz angefellt und es geht 200 Hm hinauf aufs Pitztaler Jöchl auf 2996 m. Dort oben beginnt dann eine unglaubliche 1200 Hm Abfahrt durchs „Silbergrube“ geannnte Hochkar bis hinunter nach Mittelberg. Insgesamt kommt man so mit 830 Hm Aufstieg auf knapp 2000 Hm Abfahrt. Und dann geht sich ja leicht noch eine Tour auf unseren Hausberg, den Mittagskogel, aus, den man in 45 min vom Gletscherskigebiet aus erreicht – und weitere 1400 Hm Abfahrt warten!!“Druck

Wollt ihr auf der sicheren Seite sein nehmt euch einen unserere einheimischen Freeride Guides. Diese sorgen nicht nur für eure Sicherheit und haben die Lawinensituation stets im Blick, sondern wissen garantiert, wo man die besten Runs und den versteckten Powder findet.

Jetzt reinschnuppern in das Naturerlebnis Free Touring in Tirol: Bei den neuen Nordica Freeride Camps im Pitztal!

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...