Frauenpower im Pitztal: Ein neuer Lawinenkurs führt Freeride Weltmeisterinnen Eva Walkner und Aline Bock, sowie Vize-Weltmeisterin Jackie Paaso ins Pitztal! Ein Interview.

SAFE ON SNOW - Lawinenkurs für Frauen, 3. Dezember am Pitztaler Gletscher

SAFE ON SNOW – Lawinenkurs für Frauen, 3. Dezember am Pitztaler Gletscher

Eva Walkner ist ehemaliges österreichisches Ski-Team-Mitglied und Weltcup-Alpine-Rennfahrerin. Nach mehreren Verletzungen wendet sie sich im Jahr 2010 dem Freeriden zu und gewinnt 2015 und 2016 14 Freeride World Tour-Podien und 2 Weltmeistertitel. Auch abseits der Rennen ist sie immer in Bewegung und macht ihre Leidenschaft zu Projekten. Mit Ihrer Freeride-Weltmeisterkollegin Aline Bock, sowie der Vize-Weltmeisterin Jackie Paaso will sie das Bewusstsein für alpine Gefahren schärfen.  SAFE ON SNOW heißt das neue Lawinensicherheitsprojekt des Power Trios und macht ab diesen Herbst in Österreich, der Schweiz und Deutschland halt.

Liebe Eva, was genau steckt hinter dem Projekt SAFE ON SNOW?

Wir haben schon länger darüber geredet, ein Projekt zum Thema alpine Sicherheit auf die Beine zu stellen. So schön unser Sport auch ist, so gefährlich kann er auch sein, wenn das nötige Wissen fehlt. Auch dieses Jahr mussten wir wieder einige tragischen Ereignisse und Verluste aufgrund von Lawinenabgänge hinnehmen, die uns dann den letzten Anstoß gegeben haben, das Projekt nun auch wirklich umzusetzen.  Wir wollen mit dem Projekt Safe On Snow Menschen dazu animieren, sich weiterzubilden und sich sensibler mit dem Thema der alpinen Gefahren auseinanderzusetzen.

„ Uns ist es nicht nur ein Bedürfniss mehr Frauen für unseren Sport zu begeistern, gleichzeitig sehen wir es auch als unsere Aufgabe motivierte Freeriderinnen auf die alpinen Gefahren hinzuweisen. Eine gute Ausbildung minimiert das Risiko und kann somit viele Unfälle vermeiden" - Eva Walkner, Organisatorin SAFE ON SNOW

„ Uns ist es nicht nur ein Bedürfniss mehr Frauen für unseren Sport zu begeistern, gleichzeitig sehen wir es auch als unsere Aufgabe motivierte Freeriderinnen auf die alpinen Gefahren hinzuweisen. Eine gute Ausbildung minimiert das Risiko und kann somit viele Unfälle vermeiden“ – Eva Walkner, Organisatorin SAFE ON SNOW

 Wie ist die Idee entstanden? Wer von euch Mädels war hier Hauptinitiator?

Die Idee einen Lawinenkurs für Frauen auf die Beine zu stellen kommt aus den USA: Das Projekt „S.A.F.E. AS Clinics“ von US Amerikanischen Profi Freeriderinnen gibt es mittlerweile schon seit vier Jahren. Jackie Paaso war mitunter eine der Gründerinnen und Aline und ich hatten daurauf aufbauend die Idee, mit Safe On Snow ein vergleichbares Projekt jetzt auch nach Europa zu holen.

"Jeder Freerider sollte sich so gut ausbilden um selber Entscheidungen treffen zu können anstatt sich auf andere zu verlassen. Das Wort von uns Frauen zählt genauso viel wie das von unseren Männlichen Kolleginnen“ Jaclyn K Payso, Organisatorin Safe On Snow

„Jeder Freerider sollte sich so gut ausbilden um selber Entscheidungen treffen zu können anstatt sich auf andere zu verlassen. Das Wort von uns Frauen zählt genauso viel wie das von unseren Männlichen Kolleginnen“ Jaclyn K Payso, Organisatorin Safe On Snow

Was sind eure Zielvorstellungen? Was müsst ihr mit dem Projekt erreichen, dass du persönlich mit dem Ergebnis zufrieden bist?

In erster Linie so viele Menschen wie nur möglich. Das ganze Projekt liegt uns persönlich sehr am Herzen. Wir haben alle zusammen schon viele Freunde durch Lawinenabgänge verloren. Wir wollen mit Safe On Snow Aufmerksamkeit erregen. Nicht um unsere Personen, sondern um das Thema der Sicherheit. Jeder Freerider sollte sich mit dem Thema alpine Gefahren intensiv beschäftigen. Ich muss ja auch einen Führerschein machen, bevor ich auf die Straße los gelassen werde. Ich hoffe einfach, dass viele Frauen das Angebot auch wirklich an- und ernstnehmen und die Sinnhaftigkeit an guter Vorbereitung und Schulung erkennen. Dann bin ich zufrieden. Die Anmeldungen laufen schon richtig gut. Das freut uns extrem.

Wodurch unterscheidet sich SAFE ON SNOW von anderen Lawinenkursen?

Zum einen ist der Workshop von Frauen für Frauen. Das ist ein wichtiger Punkt. Viele Frauen fühlen sich in der noch immer stark männerdominierten Szene eingeschüchtert. Wir werden einen coolen und spannenden Tag zusammen verbringen. Wir sind alle vier Profis. Aline, Jackie und ich betreiben den Sport nun schon seit vielen Jahren und können aus eigenen Erfahrungen sehr viel mitgeben. Angelika Kaufmann ist noch dazu Skiführerin. Sie wird den Kurs gemeinsam mit uns leiten. Uns ist wichtig, dass am Ende des Tages möglichst viel hängen bleibt und die Frauen nicht noch mehr eingeschüchtert sind, sondern selbstbewusster, mutiger, gestärkt, aber in manchen Dingen vielleicht auch etwas vorsichtiger, daraus hervorgehen.

"Unser Ziel ist es, mehr Frauen für unseren Sport zu begeistern, eine Community zu kreieren und einen spannenden Workshop abzuhalten" - Aline Bock, Organisatorin SAFE ON SNOW

„Unser Ziel ist es, mehr Frauen für unseren Sport zu begeistern, eine Community zu kreieren und einen spannenden Workshop abzuhalten“ – Aline Bock, Organisatorin SAFE ON SNOW

An welche Zielgruppe richtet sich das Programm? Wem würdet es ihr besonders empfehlen?

An alle Frauen jeden alters. Snowboarderinnen, Skifahrerinnen, Skitourengeherinnen, … alle sind herzlich willkommen! Ich hoffe auch dass wir einige Eltern ansprechen, deren Töchter vielleicht gerne mal off piste unterwegs sind … Ab 14 Jahre kann jedes Mädchen mitmachen.

Bekommt ihr trotzdem auch Anfragen von Männern?

Der Eine oder Andere hat schon versucht sich rein zu schwindeln 😉 Wir sollten uns bestimmte Auflagen überlegen um dies vielleicht doch noch zu ermöglichen 😉

Ihr bietet Termine am Kitzsteinhorn, Laax, Zugspitze und auch bei uns im Pitztal an – warum habt ihr gerade diese Destinationen auserwählt?

Weil zum einen die Schneesicherheit auf den Gletschern um diese Jahreszeit gegeben ist und weil wir im Pitztal einfach eine extrem schöne Location haben. Das Ganze wird also nebenbei auch noch ein richtig cooles Bergerlebnis. Außerdem ist hier das Verständnis für den Freeride Sport sehr hoch.

Was verbindet dich persönlich mit dem Pitztal?

Früher hab ich im Pitztal meine Slalom Trainingsläufe heruntergespult 😉 Heute ist es für mich ein wundervolles Freeride Gebiet mit vielseitigen Off-Piste-Möglichkeiten, verlässliche Schneesicherheit und ein atemberaubendes Bergpanorama!

Vielen Dank für das Interview, liebe Eva. Wir freuen uns auf euren Besuch am 3. Dezember bei uns im Pitztal 🙂

Freeride-Eldorado Pitztal

Gewappnet für den Freeride-Sport Pitztal: Lawinenkurse geben Einblicke ins Thema Sicherheit im freien Gelände

Termine SAFE ON SNOW 2016
Kitzsteinhorn, 27.November 2016
Pitztal, 3. Dezember 2016
Zugspitze, 4. Dezember 2016
LAAX, 18. Dezember 2016

>> weitere Informationen zu SAFE ON SNOW im Pitztal

>> Offizielle Website SAFE ON SNOW

SAFE ON SNOW - DER Lawninenkurs für Frauen

SAFE ON SNOW – DER Lawninenkurs für Frauen

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.