Die Wenner Fasnacht – ein Brauchtum, das man nicht verpassen sollte!

Die Wenner Fasnacht hat Geschichte! Bereits im 19. Jahrhundert gingen die Männer des Pitztaler Hauptortes Wenns regelmäßig in die Fasnacht. Das älteste noch vorhandene Bildmaterial stammt aus dem Jahr 1910. Das rund 110 Jahr alte Foto zeigt den „Schlusskroas“ der Wenner Fasnacht vor dem damaligen „GH zum roten Ochsen“ – heutiger Pitztalerhof.

Das rund 110 Jahr alte Foto zeigt den „Schlusskroas“ der Wenner Fasnacht vor dem heutigen Pitztalerhof

Nur alle vier Jahre können die Besucher aus Nah und Fern dieses Spektakel in Wenns im Pitztal miterleben. Und heuer ist es wieder soweit! Am 12. Februar streifen wieder Scheller und Roller durch die Pitztaler Gemeinde Wenns.

Am 12. Februar ist es wieder soweit und über 350 begeisterte Fasnachtler nehmen an dem Umzug in Wenns im Pitztal teil.

Der uralte Brauchtum der Wenner Fasnacht geht auf eine vorchristliche Segenskultur zurück. Die Hauptmasken sind der Scheller, welcher den Winter symbolisiert und der Roller, der den Frühling darstellen soll. Sinn und Botschaft der Fasnacht ist es, dass der junge, frische Frühling (guter Geist) über den kalten, mürrischen Winter (böser Geist) siegt und zugleich Segen und Wachstum bringt.

Aber natürlich wäre die Wenner Fasnacht nicht die Wenner Fasnacht, gäbe es dort nicht noch die über 350 anderen Fasnachtsmasken. Vom Sackner zum Spritzer bis hin zu den Hexen oder Bären. Jede einzelne Figur trägt eine wichtige Rolle und macht die Fasnacht zu dem was sie ist – ein einzigartiges Schauspiel, welches man definitiv miterleben muss!

Doch wer denkt dieses rege Treiben läuft ohne großen Aufwand ab, liegt absolut falsch. Die teilnehmenden Männer proben wochenlang, bauen aufwendige Wägen und planen alles bis ins kleinste Detail. Dann, wann der große Tag gekommen ist, kann man den Beteiligten die Anspannung vom Gesicht ablesen. Alles muss perfekt ablaufen. Um Punkt 12 zum Glockenschlag, beginnt der Trubel und um 17:00 Uhr werden die Masken wieder abgenommen.

Auch Feierwütige kommen bei der Fasnacht auf ihre Kosten. In den Wägen herrscht stets eine ausgelassene Stimmung und der ein oder andere Schnaps wird dort ausgeschenkt.

Oft besteht bis in die späten Abendstunden ein freudiges Beisammensein und man lässt die Fasnacht gemeinsam ausklingen. Und dann heißt es wieder vier Jahre warten auf die nächste Fasnacht.

Die Bären und Bärentreiber dürfen bei der Wenner Fasnacht im Pitztal natürlich auch nicht fehlen!

Bei der Wenner Fasnacht spielen die Hexen eine wichtige Rolle

Über 350 verschiedene Masken können bei der Wenner Fasnacht im Pitztal bewundert werden.

Termin: Wenner Fasnacht am Sonntag, den 12. Februar 2017.

Alle Infos auf Facebook Wenner Fasnacht oder auf der offiziellen Website unter www.wenner-fasnacht.at

Wer nicht dabei ist, ist selber schuld!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.